BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum| Kontakt| Neues| Sitemap

Buchvorstellung von Andreas Allesch

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6

Unser Klassenkamerad, Andreas Allesch, veröffentlichte diesen Sommer sein erstes Buch, “Die Feuer- und die Waldameise”. Das Buch ist eine Kurzgeschichte mit vielen bunten Illustrationen, von seinen Freunden und Verwandten gestaltet. Die Geschichte handelt von zwei sehr unterschiedlichen Ameisen. Beide beschließen, auf den nahegelegenen Berg zu steigen, um zu suchen, was es zu finden gibt. Die Ameisen begegnen auf ihrer durchaus schwierigen Reise den selben Tieren, bei denen im Gespräch so manche philosophische Themen diskutiert werden. Schließlich erreichen die Ameisen den Gipfel und begeben sich auf die Suche, doch was ist es, das sie suchen? Das Buch ist eine allegorische Darstellung für den Lebensweg des Menschen und wie unterschiedlich dieser Weg aussehen kann.

Inspiriert wurde der 17-Jährige von zwei Büchern- “Der kleine Prinz” und “Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd”. Beide dieser Kinderbücher sind philosophische Werke, diese inspirierten ihn auf einer tiefgründigen Ebene, denn sie beschäftigen sich mit Fragen, die sich jeder im Leben stellt.

Vier Monate dauerte der Schreibprozess insgesamt und Andreas reichte das Buch auch bei einem Wettbewerb ein, welchen er zwar nicht gewann, dennoch konnte er dank diesem sein Buch verlegen und veröffentlichen. Der junge Autor erzählt auch von seinen frühen Erfahrungen mit Büchern. Bereits als Kind las ihm seine Mutter Geschichten vor, welche bis heute seine Kreativität und Freude am Schreiben prägen.

Bei der Präsentation seines Buches in der Schulbibliothek erzählte er auch von seinen anderen Werken, an denen er bereits seit drei Jahren arbeitet. “Die Boten von Arandur” soll die Trilogie heißen, welche bis jetzt aus nur einem Buch besteht, dieses umfasst allerdings schon mehr als 600 Seiten. “Am besten arbeite ich, wenn die Sonne untergegangen ist”, erzählt der Schüler.

Bis die Trilogie veröffentlicht wird, dauert es allerdings noch seine Zeit, da der Maturant auch in der Schule nicht wenig zu tun hat. Bis dahin kann man sein neu veröffentlichtes Werk "Die Feuer- und die Waldameise" im Internet kaufen und selber lesen.

Von Kristine Deutsch und Freya Braunecker 8A