BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum| Kontakt| Neues| Sitemap

Märchenwerkstatt und Frühstück der 1A und 1D

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8

Am Faschingsdienstag wurde es märchen- und zauberhaft im BG/BRG Lerchenfeld. Dem Motto entsprechend kamen auch viele Schülerinnen und Schüler der 1A und 1D verkleidet und mit großem Hunger in die Schule.

MärchenwerkstattBeide Klassen nahmen an der Märchenwerkstatt von Heide Bolt teil. Als Kick-off-Veranstaltung zum Projekt „Vom erlebten zum selbsterzählten Märchen“ nahm uns die Märchenerzählerin mit auf eine fantastische Erzählreise und ließ die 1A und 1D in orientalische und georgische Märchen eintauchen. Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler viel von der Erzähltechnik der Künstlerin abschauen und lernten unter anderem auch kennen, wie mit Hilfe von Instrumenten Spannung und Emotionen erzeugt werden können. Alle Instrumente, darunter auch ein Hang, durften selbst ausprobiert werden und es wurde, dirigiert von einer Schülerin und einem Schüler, versucht gemeinsam musikalisch zu improvisieren. Ein weiteres Highlight war auch das Statuentheater zum Märchen „Fatima und der Traumdieb“ von Rafik SCHAMI (Buchtipp!!).

Vor und nach der Märchenwerkstatt wurde jeweils gemeinsam im Klassenverband im Speisesaal der TABE gefrühstückt: In der 1A, der Living-English Klasse, lautete das Frühstücksmotto „English and American breakfast“. Gemeinsam mit unserer Sprachassistentin Mikal Dickey organisierte Frau Prof. Fina ein Frühstück mit englischen und amerikanischen Spezialitäten. Dabei dürften „porridge, pancakes, bacon and baked beans“ nicht fehlen. Nachdem alles aufgegessen war, erarbeitete die 1A noch ein englisches Lesetheater zum Themenschwerpunkt „Märchen“. Die Schülerinnen und Schüler der 1D schnipselten Obst und Gemüse, denn neben Brot, Toast und Pancakes (die von Frau Prof. Reiner frisch zubereitet wurden), gab es auch Obstsalat mit Jogurt und Müsli sowie Gemüsesticks mit Kräuterdip. Anschließend wurde über Essens- und Frühstücksgewohnheiten diskutiert, als süße Überraschung gab es in der Pause noch leckere Faschingskrapfen.

Ein großes Dankeschön gilt auch Frau Prof. Heimgartner-Blatnik und Frau Prof. Koitz, die die Klassenvorstände der 1A und 1D tatkräftig unterstützten, sowie dem Elternverein und KulturKontaktAustria für die finanzielle Unterstützung.