BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

7C meets nature

  [0-41] [42-59]

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16 Bild 17 Bild 18 Bild 19 Bild 20 Bild 21 Bild 22 Bild 23 Bild 24 Bild 25 Bild 26 Bild 27 Bild 28 Bild 29 Bild 30 Bild 31 Bild 32 Bild 33 Bild 34 Bild 35 Bild 36 Bild 37 Bild 38 Bild 39 Bild 40 Bild 41 Bild 42

Wir alle waren voller Vorfreude auf die vor uns liegenden Abenteuer, als wir uns am 29. September 2011, um 7:15 Uhr vor der Schule einfanden.
Nachdem wir im Geografie - Unterricht bei unserem Klassenvorstand Frau Prof. Mag. Karin Haider und im Biologie - Unterricht bei Frau Prof. Mag. Irmgard Biedermann bereits einiges über Nationalparks im Allgemeinen und die Hohen Tauern im Speziellen erfahren hatten, konnten wir uns schon vorstellen, was uns erwarten würde.
Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichten wir das Glocknerhaus, das der Ausgangspunkt unserer von einer Nationalparkrangerin geführten Gletscherwanderung war.
Von hier aus marschierten wir über die Staumauern des Margaritzenstausees und den Elisabethfelsen zum Steinzeichen Platz. Auf diesem Weg zeigte uns die Rangerin mehrere für diese Höhenlage typischen Pflanzen und erklärte uns deren Nutzen.
Nach einer kurzen Pause, in der wir auch die atemberaubende Bergwelt besonders intensiv bestaunen konnten, führte uns unsere weitere Route durch den Sandersee zur Pasterze und anschließend über einen kräfteraubenden Anstieg zur Kaiser Franz Josephs Höhe. Unterwegs konnten wir faszinierende Blicke auf den Gletscher werfen und sahen beeindruckende Naturphänomene wie z. B. Gletschermühlen, -spalten und -tore. Leider konnten wir auch hautnah miterleben, wie schnell der Gletscherschwund in den letzten Jahrzehnten vor sich ging.
Am Ziel unserer Wanderung wurden wir schon von unserem Bus erwartet, der uns in das Hotel Schlosswirt in Großkirchheim brachte, wo wir unsere wunderschönen Zimmer beziehen konnten.
Nach einer kurzen Pause brachen wir zu einem Workshop zum Thema Pflanzenkunde auf, bei dem wir viel über die Wirkung von Kräutern lernten, Teesorten verkosten durften und einen Naturlippenbalsam aus Olivenöl und Bienenwachs herstellten.
Nach einem ausgezeichneten Abendessen im Hotel freuten wir uns nur noch auf unser Bett. Am zweiten Tag trafen wir uns alle gut erholt zum umfangreichen Frühstück und brachen voll motiviert zum Kachelmoor auf. Unterwegs legten wir einen Zwischenstopp in Heiligenblut ein, wo wir die Kirche mit ihrem eindrucksvollen Hochaltar und dem charakteristischen Friedhof bewunderten.
Am Kachelmoor angekommen erfuhren wir bei einem zweistündigen Marsch um das Moor und hinauf zum Gößnitz - Wasserfall von Herrn Prof. Mag. Heimo Wolte und Frau Prof. Mag. Irmgard Biedermann allerlei Wissenswertes über diesen interessanten Lebensraum.
Danach ging es zum Mittagessen ins Hotel und anschließend zurück zur Schule.
Diese zwei Tage waren für uns, die 7C, nicht nur ein großer Spaß, sondern auch sehr informativ und spannend.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den begleitenden Professoren für die unvergesslichen Tage bedanken.

Michael Tosin, Paul Pridnig 7C