BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Unser schlauer Schulrabe Gunter-Olaf

Schon viele Jahre ist uns dieser Rabe treu und besucht unsere Schule bzw. den Garten täglich. Er beobachtet uns (vor allem am Nachmittag) entweder von luftiger Höhe aus oder geht am Rasen spazieren. Interessiert schaut er uns beim Erledigen der Hausübungen und beim Lernen zu. Nachdem Raben sehr intelligente Tiere sind, hat er sich mit unserer Schule wohl den richtigen Platz ausgesucht….!
Wir haben nun beschlossen, diesem wissbegierigen Tier einen Namen zu geben und sind auf Gunter-Olaf gekommen.
Rabenkrähen sind so gescheit, dass sie sogar Nüsse auf steinigen Boden fallen lassen, damit diese aufbrechen. Sie werfen die Nüsse auf Straßen, wo sie von Autoreifen geknackt werden. In Tokio erfanden Rabenkrähen um 1990 eine besondere Variante. Die japanischen Rabenkrähen legten die Nüsse bei Grün auf Zebrastreifen, ließen die Autos bei Rot darüber fahren und gingen beim nächsten Grün mit den Menschen auf die Straße, um sich die Leckerbissen zu holen. Viele Menschen ziehen junge Raben, Krähen oder Dohlen groß und haben damit einen frechen und neugierigen Hausbewohner. In alten Märchen erscheint der Rabe nicht nur als wissbegieriger oder gar altkluger Geselle von Hexen oder Menschen, in zahlreichen bildlichen Darstellungen trägt der Rabe sogar eine Brille und liest in einem Buch. Ganz so groß sind die Fähigkeiten der schwarzen Vögel zwar nicht, aber immerhin können sie ganze Sätze sprechen und wissen offenbar, in welchen Moment welches vom Menschen erlernte Wort passt und wann nicht. Das geht soweit, dass sich so mancher Forscher, der das Verhalten der Raben erforschte und von den Vögeln dabei ganz genau und interessiert beobachtet wurde, gefragt hat, wer hier eigentlich wen erforscht.
Wir hoffen jedenfalls, dass Gunter-Olaf uns weiterhin so fleißig besucht, viel von uns lernt oder uns noch etwas beibringt!

Antonia Proßnigg (1B) und die Fans aus der Tagesbetreuung