BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Schülerliga Volleyball

  [0-41] [42-49]

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16 Bild 17 Bild 18 Bild 19 Bild 20 Bild 21 Bild 22 Bild 23 Bild 24 Bild 25 Bild 26 Bild 27 Bild 28 Bild 29 Bild 30 Bild 31 Bild 32 Bild 33 Bild 34 Bild 35 Bild 36 Bild 37 Bild 38 Bild 39 Bild 40 Bild 41 Bild 42

Nach 7-stündiger Zugfahrt kamen wir mit Verspätung in Mäder/Vorarlberg an, wo uns die Fanklasse der Ökoschule Mäder herzlichst begrüßte. Nach einem kurzen Training wurden wir zu unserer Unterkunft gebracht.
Der erste Spieltag begann für uns früh am Morgen, denn wir machten einen ausgiebigen Spaziergang durch den angrenzenden Wald. Dass alles half jedoch nichts, denn wir verloren das erste Spiel gegen Salzburg mit 2:0. Am Anfang war es ein hart umkämpftes Spiel, doch im Laufe dieses Matches ließ unsere Konzentration stark nach. Gegen Wien und Vorarlberg 2 konnten wir jeweils einen Satz gewinnen. Durch saubere Annahmen der Kapitänin Marilena Preiml und starkes Aufspiel von Sabine Krumpl und Petra Schaffer konnten Iva Gutic und Nici Freller den Gegnern Probleme bereiten. Dennoch verloren wir in beiden Entscheidungssätzen knapp. Trotz der beiden Niederlagen war die Stimmung in der Mannschaft recht gut. Wir gingen dank cooler Aufwärmaktion von Frau Prof. Winkler locker in das Spiel gegen Burgenland, welches wir mit starkem Team- und Kampfgeist und kräftigen Anfeuerungsrufen von der ganzen Mannschaft auch gewannen. Mit einem sehenswerten Block verwertete Chiara Resch den ersten Matchball. Damit beendeten wir die Gruppenphase mit dem 3.Rang. Somit spielten wir gegen den eigentlichen Favoriten Eisenerz/Steiermark um den 5.Platz. Mit positiver Einstellung bestritten wir dieses Spiel. Wir waren fest entschlossen dieses Match zu gewinnen. Mit der stärksten Leistung, die wir in diesem Turnier erbrachten, verloren wir nur knapp mit 20:25 und 23:25. In diesem Spiel zeigte auch unsere jüngste Feldspielerin Lucia Aichholzer ihre volleyballerischen Fähigkeiten, auch Franziska Kollitsch kam zu einem Kurzeinsatz..
Im Großen und Ganzen fuhren wir mit positiven Eindrücken und dem Ehrgeiz nächstes Jahr das Finale zu erreichen, wieder nach Hause. .
Einen großen Dank vom gesamten Team an unsere Betreuer Herrn Prof. Voggenberger und Frau Prof. Winkler.

Marilena Preiml (4s1), Nici Freller (4b), Katrin Nagele (4c), Chiara Resch (4c), Petra Schaffer (3s1), Sabine Krumpl (3s), Franziska Kollitsch (3d), Iva Gutic (3b), Sofia Tylli (3b), Kathrin Huber (3b), Lucia Aichholzer (2s1), Valerie Torker (1b)