BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

SOLL und HABEN – ODER durch die Bank korrupt

Soll und Haben Am Freitag, den 20. September wurde das Theaterstück „Soll und Haben“, unter der Regie von Andreas Hönger und Erik Jan Rippmann, an der Neuen Bühne Villach uraufgeführt. Die Klassen 6A, 6B, 7A, 7S und 8B des BG/BRG Lerchenfeld besuchten am Dienstag, den 24. September die Abendvorstellung (20:00 Uhr) des satirisch dargestellten Theaterstücks. Mit den Worten „Es war einmal eine kleine Bank …“ begann die Vorstellung und hinterließ bei den Schülern unterschiedliche Eindrücke. Einerseits wurden die Handlungen satirisch und übertrieben dargestellt, andererseits sollten die Schüler im Bereich Bankenwirtschaft und Spekulationen aufgeklärt werden. Ein wichtiger Teil des Stücks war der uns allen bekannte Fall der Hypo Alpe Adria Bank, der die österreichischen Steuerzahler stark belastet. Der Regisseur fragt mit seinem Werk das Publikum: Bin ich käuflich? Ist Steuerhinterziehung bzw. besser gesagt „Steueroptimierung“ genial oder ein Verbrechen? Allerdings wurden auch einige witzige Passagen in das Stück eingebaut: „Also, anhand des Bonus kann der Mitarbeiter jederzeit seinen Wert in einem Unternehmen erkennen. Das ist ungefähr so wie bei Facebook. Je weniger Freunde du hast, umso wertloser bist du!“ Damit war ein unterhaltsamer und belehrender Theaterabend in Villach zu Ende.

Artikel von THOMAS GFRERER und CHRISTOPH PACHERNIG (7A)