BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Wie viel Philosophie brauchen wir?

Philosophie?

Am Montag, dem 30.09.2013 besuchte die 8s des Lerchenfeldgymnasiums mit den Professoren Mag. Pirolt, Mag. Pulferer und Mag. Gatti die Diskussionsrunde Standpunkt: SchülerInnen diskutieren zum Thema „Wie viel Philosophie brauchen wir?“ im ORF Theater Klagenfurt, bei der auch SchülerInnen des BG Mössingerstraße, des ORG St. Ursula, des BG Tanzenberg, der Neuen Mittelschule Annabichl und der Tourismusschule Warmbad Villach fleißig mitdiskutierten.
Philosophie?Unsere DiskussionspartnerInnen waren Frau Mag. Dr. hc Daniela G. Camhy, Leiterin des Institutes für Kinderphilosophie in Graz und Herr Mag. Manfred Rühl, Pädagoge und praktischer Philosoph, der eine eigene Praxis betreibt. Als Moderator fungierte Alois Schörghuber von Ö1. Gleich zu Beginn der Diskussionsrunde wurde die Frage gestellt, ob die Beschäftigung mit Philosophie (nicht das Schulfach) in der Schule überhaupt möglich sei, denn oftmals fehle im Unterricht einfach die Zeit zum Philosophieren, denn der viele Unterrichtsstoff müsse so schnell als möglich den SchülerInnen vermittelt werden. Sofort begann eine hitzige Diskussion, bei der zahlreiche SchülerInnen ihre Meinungen kundgetan und Fragen gestellt haben, und natürlich kamen auch die LehrerInnen zu Wort. Wir leben in einer Welt zunehmender wissenschaftlicher Spezialisierungen, bei gleichzeitigem Verlust des Blicks auf das Ganze. Philosophie betrifft das tägliche Leben. Man findet sie in aktuellen (gesellschaftspolitisch relevanten) Themen wie der Wirtschaftskrise, dem Finanzmarkt-system, der Korruption und dem Sozialstaat genauso wie z.B. in Fragen im Zusammenhang mit Medizin (Gentechnik, Tierversuche etc.). Philosophie bedeutet mit eigenen Gedanken Fragen und Antworten zu finden, dazu gehört eine große Portion Denk- und Problem-lösungsfähigkeit. Philosophie ist stets Dialog und freie Meinungsäußerung.
Alles in allem waren sehr interessante und unterschiedliche Standpunkte zu hören und die Diskussionsthemen regten eindeutig zum weiteren Nachdenken an. Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und am 9. Oktober 2013 um 19.30 Uhr auf Ö1 campus-Schülerradio gesendet.

Sandra Mikusch und Stephanie Unterberger, 8S