BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Exkursion in das Klagenfurter Kinomuseum

Kinomuseum
http://www.kinogeschichte.at/kinomuseum.htm

Von den ersten bewegten Bildern, dem berühmten in den Bahnhof einfahrenden Zug, der den Lichtspielbesuchern damals mächtig Angst gemacht hatte, bis hin zur Kamera am Smartphone in Superauflösung fuür jedermann spannte sich der Bogen, den wir, die 3A des Jahrgangs 2014/2015, am 8. Juli 2015 im Klagenfurter Kinomuseum am Lendkanal durch den spannenden Vortrag von Magister Klaus Pertl mit jeder Menge Anschauungsmaterial nachvollziehen konnten. Begleitet wurde die Klasse von Frau Professor Karin Müller und KV Albert Pulferer.
Da gab es die Origialkassa des Prechtl-Wanderkinos zu sehen, da saßen wir auf Kinosesseln des legendären Prechtl-Kinos in der 10. Oktoberstraße und durften wir uns Ausschnitte aus Filmen ansehen, die in letzter Zeit in Kärnten gedreht wurden. Daneben gab es für die Parallelgruppe die Geschichte der Klagenfurter Verkehrsbetriebe von Pferdetramway über die elektrifizierte Tram, den Obus bis zu den Bussen ab den 60ern zu sehen, so wie auch die Geschichte der bewegten Wörthersee-Schifffahrt.
Als krönender Abschluss wurde die Tram ins Moos mitten im Waldgürtel extra für uns in Betrieb genommen.
Die Ausstellung war hoch interessant, wir spürten auf Schritt und Tritt die Liebe, mit der die idealistischen Betreiber des Museums im ehemaligen RAVAG- Gebäude, wo in den Fünfzigern und frühen Sechzigern Mittelwellen-Radioprogramme ausgestrahlt wurden, die man in halb Europa während der Nacht empfangen konnte, aufgebaut hatten.
Ein Museum, das man sich unbedingt ansehen sollte. Wer das Feuer des für die Ausstellung zuständigen Herrn Magister Pertl brennen sehen will, der tut gut daran, sich um eine Führung durch das Museum zu bemühen.
Das Museum ist bis Ende August Samstag und Sonntag geöffnet, wer einen Termin unter der Woche haben möchte, der sollte anrufen oder sich per E-Mail um einen Termin bemühen.
Mag. Klaus Pertl Tel.: +43 / (0)664 / 34 30 097
Mail: kinogeschichte@aon.at

Prof. Mag. Albert Pulferer