BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Tag der offenen Tür der Kärntner Industrie am 6. Oktober 2017

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13

Besuch der Unternehmen Siemens und Kelag

Dieses Angebot nützten die SchülerInnen der 4a Klasse des BG/BRG Lerchenfeld mit ihren Begleitlehrerinnen Mag. Grünanger Sabine und Mag. Pirolt Annemarie im Rahmen der Berufsorientierung.
Zuerst besuchten wir die Siemens-Niederlassung in Klagenfurt, wo wir von Frau Schindler Eva, Assistentin der Geschäftsleitung, schon freundlich begrüßt wurden. Das Unternehmen zeigte anhand von vier Stationen, was erzeugt wird. Wir erfuhren, dass digitale Technologien immer wichtiger werden, die Produktion, Energiesysteme und Infrastruktur effizienter, zuverlässiger und zukunftssicher machen – egal, ob es sich um ein Kraftwerk, ein Transportnetz oder eine Fabrik handelt. Kärnten wird zum Beispiel von Siemens mit einem Gesamtsystem für intelligente Stromzähler – Smart Meter – ausgerüstet. Das umfasst auch die Übertragungstechnik und das zentrale IT-System. Auch für die Kärntner Autofahrer ist Siemens-Technologie im Einsatz.
In den gebührenpflichtigen Kurzparkzonen können Parktickets kontaktlos und ohne Kleingeld gelöst werden. Uns wurde erklärt, wie ein Parkscheinautomat funktioniert und wir sahen auch sein Innenleben. Den Aufbau und die Funktion einer Feueralarmanlage bekamen wir ebenfalls präsentiert. Am Ende unseres Besuchs konnten die SchülerInnen ihr neues Wissen gleich in einem Quiz testen. Dabei gab es schöne Preise zu gewinnen, wie z.B. USB-Sticks, Notizblöcke mit Leuchtstiften, wetterfeste Rucksäcke, Trinkflaschen und Süßigkeiten. Zur Stärkung wurden den BesucherInnen Süßigkeiten und Getränke angeboten.
Einblicke in das Kärntner Strom- und Gasnetz erhielten wir in der Zentrale der Kelag am Arnulfplatz. In einer interessanten Führung durch die Netzleitstelle erfuhren wir, dass Techniker von hier aus das Strom- und Gasnetz überwachen und steuern, rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr. Dieser sensible Bereich ist sogar mit Panzerglas geschützt, denn bei einem Anschlag könnte man hier die gesamte Stromversorgung Kärntens unterbrechen! Der Kelag-Konzern ist einer der führenden Energiedienstleister in Österreich. Mit einem Umsatz von 1320 Mio. Euro und 1530 Beschäftigten zählt der Konzern zu den Kärntner Leitbetrieben. Am Ende unserer Führung wurden wir von Frau Bernadette Glanzer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, zu einem köstlichen Imbiss eingeladen!
Unsere SchülerInnen konnten bei dieser Exkursion die Praxis in Kärntner Industriebetrieben kennen lernen, was vielleicht bei dem einen oder der anderen bewirkte, dass er-sie einmal einen technischen Beruf wählen wird! Ein herzliches Danke an dieser Stelle an die AnsprechpartnerInnen in den Unternehmen und an ihre kompetenten MitarbeiterInnen!

Mag. Pirolt Annemarie