BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum| Kontakt| Neues| Sitemap

Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaft 2019 in Dornbirn

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4

Die Volleyball Schulmannschaft des BG/BRG Klagenfurt Lerchenfeldstraße holte bei der Endrunde der Schülerliga im Vorarlberger Dornbirn den vielumjubelten 9. Platz. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kapitänin und Nationalspielerin Nicole Holzinger (4e) mussten die Positionen erst neu bezogen werden. Nach einem holprigen Beginn (2 Niederlagen am ersten Bewerbstag) steigerten sich die Mädchen um Neokapitänin Sanja Schumacher (4s2) zusehends und holten am zweiten Tag den ersten Sieg. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses schlossen die Kärntnerinnen die Vorrunde am 5. Platz ab. Im abschließenden Platzierungsspiel setzte sich aber die spielerische Klasse der Klagenfurterinnen durch und somit konnte der Bewerb am 9. Platz (von insgesamt 290 Schulteams!!) abgeschlossen werden.

Hannah Markitz (4s2) umriss die Tour durch Österreich wie folgt:

Am 29. April begann unsere acht-stündige Reise nach Vorarlberg. Schon um sechs Uhr morgens versammelten wie uns alle am Bahnhof in Klagenfurt. Während der Zugreise erfuhren wir, dass wir einen kleinen Auftritt einstudieren sollen. Also übte das gesamte Team einen Tan ein, den wir schließlich bei der abendlichen Eröffnungsfeier präsentierten. Als wir dann endlich am Bahnhof in Bregenz ankamen, gingen wir zu unserer Unterkunft. Nach dem Training des ersten Tags waren wir topmotiviert für die Gruppenphase. Selbst die zwei Niederlagen zu Beginn hinderten uns nicht daran weiterhin alles zu geben. Mit dieser Moral holten wir unseren ersten Sieg gegen den späteren Bronzemedaillengewinner aus Niederösterreich. Nach einem Kennenlernabend mit den anderen Teilnehmern und vielen lustigen Spielen waren wir bereit für den nächsten Tag. Nach zwei weiteren Spielen spazierten wir am Nachmittag am Bodensee entlang. Am dritten Bewerbstag holten wir durch einen Sieg gegen Burgenland den 9. Platz. Beim nachmittägigen Besuch bei den Bregenzer Festspielen bestaunten wir die Schauplätze wie etwa die berühmte Seebühne. Am selben Abend feierten wir den Geburtstag unserer Kapitänin Sanja in der organisierten Disco der Bundemeisterschaften. Am 3. Mai war der Tag der Abreise, doch zuerst schauten wir uns das Finale zwischen Bregenz und Bad Radkersburg an. In einem spannenden Spiel sicherte sich Bregenz den Titel. Nach der Siegerehrung machten wir uns wieder auf den Weg nach Klagenfurt. Trotz unseres neunten Platzes lernten wir im Laufe des Turniers sehr viel dazu und waren zufrieden mit unserer Leistung.