BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap
Klicke das deiner Meinung nach richtig geschriebene Wort an!
Viel Spaß bei der Arbeit!

eu-äu-ei-eih-ai Laute

Er ist in Eile/Aile/Eihle.
Die Äule/Eule ist ein Nachtvogel.
Die Feier/Faier/Feiher dauerte zwei Stunden.
Reiche/Reihche/Raiche mir bitte Fäuer/Feuer.
Die Wunde heilt/hailt/heihlt von selbst.
Er häult/heult vor Wut.
Der Heih/Hei/Hai ist ein Raubfisch.
Das Häu/Heu duftet in der Schäune/Scheune.
Der Meihs/Meis/Mais wird gegen Schädlinge gespritzt.
Wir haben in der Spaisekammer/Speisekammer/Speihsekammer Meuse/Mäuse.
Sie spricht ganz leise/laise/leihse.
Der Hund hat Läuse/Leuse.
Sie sitzt in der ersten Reihe/Raihe.
Er zeigt keine Räue/Reue.
Das ist kein laichter/leichter Fall.
Die Lampe leuchtet/läuchtet hell.
Die Beihle/Baile/Beile werden geschliffen.
Das Kind schlug sich eine Beule/Bäule.
Die Kuh hat ein großes Äuter/Euter.
Eihter/Eiter/Aiter fließt aus der Wunde.
Man schlägt nicht Mücken mit Käulen/Keulen tot. (Sprichwort)
Es hat gehörige Keile/Keihle/Kaile gesetzt.
Das Stroh wird in die Schäune/Scheune gefahren.
Die Scheihne/Scheine/Schaine werden von der Behörde ausgestellt.